foltom

Die letzten Gästebucheinträge bei YUPP

(27. August 2001 - 02. September 2001)

ein echter (heim-)bringer
[1600 - 1752]←   [Auswahl]

"Alte" Zaubermond-Foren:
(22.03.2000 - 06.06.2000) und (29.09.1999 - 15.12.1999)


Hi zusammen!
Das Gästebuch ist jetzt umgezogen.
Nach -fast, morgen (03.09.01) wäre es soweit gewesen- zwei Jahren bei ’yupp’ und häufigen Ausfällen in letzter Zeit bin ich ab sofort unter http://www.guweb.com/cgi-bin/guestbook?id=FOLTOM zu erreichen!
Sorry for any delay ... oder so :-)



Eintrag Nr. 98:

Danke, Oliver!

Zu den Lesern der Abenteurer gehöre ich schon. Und vielleicht gehöre ich ja auch bald zu den Lesern von TNT Smith.
Werde mir den ersten Band bald zulegen. Mal sehen ob ich dir dann zustimmen kann.

Martin

Martin, Deutschland
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 19:33:28

Eintrag Nr. 97:

Hi Jürgen,

VOLLE ZUSTIMMUNG bis auf zwei Kleinigkeiten:

- Der von mir heute schon erwähnte Dean Koontz hat auch schon Szenen mit seitenlangen, reinen Dialogpassagen gebracht (OHNE Sagewörter!) die gut funktionierten. Sechzehn Seiten ist aber in der Tat übertrieben...

- Das King-Buch ON WRITING ist wirklich interessant, NUR: Er hält sich in seinen Romanen oft selbst nicht an die von ihm hier aufgestellten Grundsätze.

Oliver, Deutschland
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 18:48:21

Eintrag Nr. 96:

Hi Martin,

T.N.T. Smith und Abenteurer? Uff, das ist ein weites Feld, darüber könnte man seitenlang schreiben. Deshalb hier nur in aller Kürze:

BEIDE Serien sind empfehlenswert.

Fangen wir mit den ABENTEURERN an:
Diese Serie ähnelt in der Tat sehr Indiana Jones, der größte Unterschied ist, daß sie heute spielt. Deshalb bedienen sich die Helden auch moderner Kommunikationsmöglichkeiten.
Ich bin in der Serie bis Band IV der Bastei-TBS vorgestoßen und kann deshalb zu den Zaubermond-Bänden noch nichts sagen.
Die Bastei-TBS bieten farbenfrohe, exotische Abenteuer mit viel (teilweise zu viel) Action, viel Mystik und lesen sich größtenteils recht gut. Manchmal gibt es Durchhänger, insgesamt macht die Serie aber viel Spaß. Es gibt dort ein eingespieltes Team an Charakteren (wie z.B. einen schottischen Grafen), deren Erlebnisse man gerne verfolgt. Stilistisch liegt die Serie (wohl gemerkt, die Bastei-TBs) auf durchschnittlichem bis gehobenen Heftromanniveau.

Kommen wir zu T.N.T. SMITH:
ACHTUNG! Zartbesaitete Forumsbesucher sollten diesen Abschnitt überlesen, aber bei T.N.T. Smith muß man halt das Kind beim Namen nennen. :-)

Diese Serie spielt zur Zeit von Indiana Jones und unterscheidet sich in zwei wesentlichen Punkten von den ABENTEURERN: Hier handelt kein Team, sondern nur eine Hauptperson (begleitet von ein paar Freunden) und die Serie ist WESENTLICH deftiger als die Abenteurer und enthält eine reichliche Zahl von Sexszenen, die an Deutlichkeit und Menge nichts zu wünschen übrig lassen. Auch die Gewaltszenen sind wesentlich deftiger als in den sehr zahmen Abenteurern. Fernerhin wartet sie mit einer Vielzahl von wirklich abgefahrenen Ideen auf: So erleben wir Nazis, die amerikanische Pulp-Magazine nach Aliens oder Unsterblichkeitsseren für den Führer durchforsten, Nazi-Dominas in Hakenkreuz-Slips (!!) und unser Held gerät immer wieder in die absurdesten Situationen. Man merkt schon, die beiden (wie nannte Jürgen das?) Schelme Hahn & Pukallus lassen hier so richtig die Sau raus.
Sprachlich ist die Serie sehr gewöhnungsbedürftig, denn sie ist in einem bewußt extrem schnodderigen Stil geschrieben und in der für Romane sehr ungewöhnlichen Zeitform des Präsens.
Was T.N.T. Smith noch sehr auszeichnet: Ein grundsätzlich atemberaubendes Tempo.

Du merkst schon, mir liegt T.N.T. Smith mehr, denn bei mir darf es gerne mal etwas deftiger und abgefahrener sein und in der Hinsicht sind die ABENTEURER eher gewöhnlich und eher ernst, während man bei T.N.T. Smith keine einzige Szene ernst nehmen kann. Für welche Serie Du Dich nun entscheidest, ist Geschmackssache.
Dafür eine Testfrage: In einem Smith-Roman handelt ein ganzes Kapitel von der Morgenlatte des Führers. Wenn Du jetzt sagst: Oh Gott!, dann lies die ABENTEURER, wenn Du sagst: Klasse!, dann lies T.N.T. Smith.
Ansonsten halte es wie ich und lies beide Serien...

Oliver, Deutschland
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 18:45:07

Eintrag Nr. 95:

Hi zusammen!
Das Gästebuch ist jetzt umgezogen.
Nach -fast, morgen wäre es soweit gewesen- zwei Jahren bei 'yupp' und häufigen Ausfällen in letzter Zeit bin ich ab sofort unter http://www.guweb.com/cgi-bin/guestbook?id=FOLTOM zu erreichen!
Sorry for any delay ... oder so :-)



tom, Deutschland
(foltom)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 18:35:46

Eintrag Nr. 94:

Ohne dem Kollegen Wilbert was zu wollen, muß ich Olivers Erwähnungen über die Absatztechnik voll bestätigen. Im Prinzip ist die Absatzgestaltung eine fast zwingende Folge der Erzählweise und des Metrums. Es gibt zwar einen gewissen Gestaltungsspielraum, aber der ist nicht groß. Wenn einem die Absatzstruktur eines Romanes ungewöhnlich vorkommt, liegt es schlicht und ergreifend daran, daß etwas mit der Story oberfaul ist.

Man braucht den Text nicht einmal zu lesen, um zu wissen, wo das Problem liegt: Bei zu vielen langen Absätzen schwafelt der Autor, bei zu vielen kurzen ist seine Schreibe blutarm und phantasielos.

Das Dialoge sich hervorragend zur Zeilenschinderei eignen, ist allen Unterhaltungsautoren bekannt. Bei Karl Mays Kolportageromanen finden sich zum Teil sechzehn Seiten umfassende reine Dialogpassagen. Mit rein meine ich, daß da bestenfalls noch Sagwörter zu finden sind. Entsetzlich ...

Allerdings darf man solche Betrachtungen nur auf ein Werk in seiner Gesamtheit beziehen. Bei einer Shortstory kann das, was in einem Roman falsch ist, als geiles Stilmittel rüberkommen.

Ich kann in diesem Zusammenhang immer nur Steven Kings Buch On Writing empfehlen. Für Profi-Autoren steht zwar nix unbedingt Neues darin, aber es ist schön, das aus so berufenem Munde einmal bestätigt zu bekommen ;-)



Jürgen, Deutschland
(Heinzerling Mysteries)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 18:29:45

Eintrag Nr. 92:

Was können mir die :-))) sog. Experten über die Reihe TNT Smith verraten????

Ist sie ähnlich wie Indiana Jones??

Nicht nur das beide Helden ja von Nazis gejagt werden spielen sie wohl zur selben Zeit.

Oder die Abenteurer???

Würde mich über zahlreiche Postings hier darüber freuen.

Leider warte ich noch auf den 4. Band der Abenteurer Reihe. Hoffentlich kommt er nächste Woche


Martin, Deutschland
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 18:10:18

Eintrag Nr. 91:

Oops,

Sonny, vergessen:

Den Murphy 3 kannst Du Dir ruhig mal vornehmen, zwar wirkt das Schriftbild extrem abschreckend, aber insbesondere die letzte (und Titel-)Geschichte von Malte S. Sembten ist absolut klasse. Völlig durchgeknallt und ein Riesenvergnügen. Wenn Du Dir so wie ich aus einem Bastelshop ein Mikroskop leihst, kannst Du das Buch auch halbwegs entspannt lesen.

Tom,

die DARK ELF TRILOGY ist in den USA inzwischen erschienen! Wenn Du den (so wie ich) bei Amazon.de bestellt hast, sollte der in spätestens zwei Wochen da sein.

Prospero,

auch mein ASHES (Pinnacle, nicht Zaubermond) ist noch nicht da, sollte aber nächste Woche, wenn Du den auch bei Amazon.de bestellt hast, eigentlich eintreffen.

Oliver, im Wochenende
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 10:59:38

Eintrag Nr. 90:

Hi there!

Jürgen, das mit den multiplen Persönlichkeiten/Postings ist kein Problem nur von OPERA. Auch bei meinem stinknormalen IE 5 wird, nachdem ich hier etwas geposted habe, mein Posting gleich nochmal hier rein gestellt, wenn ich auf aktualisieren drücke. Damit habe ich Tom vor ein paar Monaten auch schon sehr erfreut. Ich glaube auch nicht, daß man das abstellen kann, man muß sich halt einfach vom Aktualisieren-Button fernhalten.
Wo wir gerade bei OPERA sind. Dario Argentos Horror-Meisterwerk OPERA (1987) erscheint am 11 d.M. in den USA auf DVD, an alle DVD-Player-Besitzer: Zuschlagen!

Sonny,

da kommen wir wohl nicht übereins, müssen aber auch nicht. Zur Absatztechnik hat Prospero schon alles gesagt, da gibt es nicht mehr viel hinzuzufügen.
Mich beschleicht halt auch das Gefühl, daß Werner Wilbert dieses nicht bewußt einsetzt und somit das Handwerk nur bedingt beherrscht. Tempo und Action erreicht man überdies mehr durch kurze (Haupt-)Sätze und nicht durch Absätze. Ein Meister darin ist z.B. der US-Thrillerautor Dean Koontz. Der schreibt zwar fast immer den gleichen Roman, beherrscht sein Handwerk aber meisterlich. Kurze Absätze, da muß ich Prospero recht geben, stören den Lesefluß eher, denn Absätze sind in der Tat nicht etwa ein willkürlich eingesetzes Stilmittel, sondern haben immer eine thematische Funktion - WENN man sein Handwerk beherrscht.
Auch an der Zeilenschinderei ist etwas dran: So ein Wilbert-Teil hat man ruckzuck durch (netto maximal 2 1/2 Stunden), so schnell bin ich sonst nie bei 180-Seiten-Romanen.
In jedem Fall: Ich fürchte, Du wirst dann meine Rezi zu John Coan viel zu kritisch finden; ich kann aber nun mal nicht anders, als selbst etwas wie John Coan sehr aufmerksam und genau zu lesen, wie ich es bei allen Romanen mache.
Wenn Du dagegen etwas tun willst: Schick doch einfach Winy eine Co-Rezension zu z.B. John Coan 2, den ich sicherlich auch besprechen werde. So leicht lasse ich mich nicht vergraulen und habe deswegen John Coan 2 auch bestellt...

Oliver, im Wochenende
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 10:50:43

Eintrag Nr. 89:

Ich weiss jetzt nicht genau, ob das schon mal durch dieses Forum gegangen ist: Am 22.09. werden Dennis, Bernd, Marten und meine Wenigkeit in Helmstedt aufschlagen, um geneigten Lesern Rede und Antwort zustehen. Wer sich das antun will, kann die Details der Veranstaltung der Abenteuer-Website unter NEWS entnehmen. Das ganze läuft unter Kulturtage ab, was bei mir den vermutlich irregeleiteten Eindruck erweckt, dass die Besucherschaft aus 40 alten Mädchen mit Regenmantel, Dackel und Hut besteht. Abwarten, sage ich. Wäre prima, wenn auch einige gebildete Leser darunter wären, die DA nicht für die Abkürzung von Dichter-Abend halten.

Treffpunkt ist die Akademiklause, bin gespannt, das klingt gleichzeitig ungeheuer gelehrt und nett versoffen. Helmstedt liegt übrigens im nahen Osten, äh ... ehem. Zonenrandgebiet.

Wer sich da nicht hintraut, kann besagtem literarischen Quartett aber auch auf dem BuCon begegnen. Vermutlich schlagen dort auch einige der DA-Oldtimer auf. Frank Rehfeld ist noch unsicher, aber geneigt, und bei Hubert gehe ich mal davon aus, weil er ja auch für Perry einstehen muss.

Wg. Doppler: Problem gebannt - es liegt an Opera. Wenn man nach Erstellung eines Beitrages aus der Forumsansicht Frame neu laden aufruft, schickt er dieselbe Botschaft nochmal ab. Sollte eigentlich nicht passieren ...


Jürgen, Deutschland
(Heinzerling Mysteries)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 09:11:53

Eintrag Nr. 88:

Ich vermute mal, dass Opera die Doppler verursacht. Wenn das jetzt wieder passiert, bitte ich mit zu verzeihen, Sahibs.

Jürgen, Deutschland
(Heinzerling Mysteries)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 08:41:33

Eintrag Nr. 86:

Ich vermute mal, dass Opera die Doppler verursacht. Wenn das jetzt wieder passiert, bitte ich mit zu verzeihen, Sahibs.

Jürgen, Deutschland
(Heinzerling Mysteries)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 08:40:43

Eintrag Nr. 85:

Jaja, ich sehe schon, ich sitze noch etwas länger am Update - immerhin habe ich es geschafft, einen eigenen FTP-Server zu installieren.

Und das funktioniert sogar. Cooollll. Und nein, ihr kriegt die Passwörter dazu nicht. ;-)

Sonny: Unmotivierte Absätze a la Hüter des Taermons - also ungefähr nach jedem fünften Satz einen - verderben mir persönlich den Lesespaß.

Erstens wirkt der Text dadurch nicht als durchgehender Text auf mich als Leser - die dadurch entstehenden Sekundenpausen bringen einen fast immer aus der Handlung raus.

Zudem suggerieren solche Absätze immer automatisch einen Neuanfang einer Bedeutungseinheit. Sprich, immer wenn ein Absatz da ist, ist für mich als Leser eine Handlung zu Ende. Umso irritierender ist es, wenn dem nicht so ist.

Zweitens weckt sowas immer in mir den Verdacht, der Autor versteht nichts von seinem Handwerk. Neben Stil und Rechtschreibung gehört zum Handwerkszeug auch das Wissen, wie man einen Text vernünftig gliedert.

Und nicht, wie man ihn möglichst zeilenschindend auf eine Seite verteilt - würde man die Absätze weglassen, hätte man ein kompakteres Werk und mich beschliche nicht der Verdacht, dass ich Geld für Leerräume bezahlt habe.

Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 05:14:20

Eintrag Nr. 84:

Oliver: Ja, ich finde Werner’s Stil gut. Der läßt sich nämlich sehr gut und flüssig lesen und das ist für mich entscheidend. Die Stilblüten und Fehler, die Du aufgeführt hast, sind mir beim Lesen z.B. gar nicht aufgefallen, von daher kann ich sie auch nicht negativ werten (und wenn sie mir aufgefallen wären, hätte ich sie als unfreiwillige Gag’s gewertet). Und was die kurzen Absätze angeht, auch das ist ein Stilmittel, mit dem man mehr Action in den Roman bringt. Liest sich auch besser, wenn die Seiten etwas aufgelockerter sind. Und was die Schriftgröße in Murphy 3 angeht, da gebe ich Dir Recht, das ist wirklich ne’ Katastrophe. Deshalb liegt der Band hier auch immer noch ungelesen. :-)

PS: Kauft WILBERT-Bücher!

Sonny Starfire, Deutschland
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 01:34:46

Jetzt hab ich mir erstmal DARK ELF bestellt, da kann ich mir doch nicht gleich noch Wilbert-Bücher kaufen! ;-)

Eintrag Nr. 83:

Jaja, wenn man mal was tun will - kommt einem die Bierbörse dazwischen. Aber bei dem Wetter und dem netten Rhein...
Soso, multiple Persönlichkeiten sind hier im Forum - sowas... ;-)
Ad Astra

Prospero, Insel noch zu nix gekommen
(keine Homepage)
Sonntag, 2. Sep. 2001 um 00:35:14

Kommt die einem nicht auch dazwischen wenn man nix tun will? ;-)

Eintrag Nr. 82:

Herrje, ich habe es - EHRENWORT! - nur einmal reingemailt, wieso kommt es denn multipler hervor als meine Persönlichkeiten?

Egal, ich nehme einmal an, dass Martin mich gemeint hat, als er einen Jürgen aus Bottrop ansprach? Nee, ich wohne nicht mehr in GlaBotKy, sondern in Hamminkeln, was aber nicht so weit weg ist. Habe eh nur zwei Jahre in Bottrop verbracht - mein Geburtshaus ist ca. 581,345 m von dem Punkt entfernt, wo heute Möbel Ostermann liegt.

Geh nicht mit den Zechenkindern, sing nicht ihre Lieder ...

Was mich übrigens mit DA-Coautor Leo Lukas vereint, bloss sehen die Bergwerke bei dem dahus vermutlich aus wie in E.T.A: Hoffmanns Falun.

Wie dem auch sei, heute wohne ich am A.... der Welt. Ist ganz okay hier, wenn ich nur jemanden finden würde, der im Januar mit mir zum Wishbone Ash-Konzert nach Krefeld rauscht. Daa ist echt ein Drama hier, die Eingeborenen wissen nicht mal, was ne Gitarre mit Flügeln ist ...



Jürgen Heinzerling, Deutschland
(Heinzerling Mysteries)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 22:54:55

Vielleicht sollte ich mir doch ein anderes Gästebuchforum suchen? Andererseits wird sich der Verkehr hier ja eh bald legen und dafür die diversen Zaubermond-Foren überschwemmt werden ;-)

Eintrag Nr. 81:

Martin, der Verlag Zaubermond sitzt nicht in Schelm, sondern in Schwelm, was darauf hinausläuft, dass ich deiner Meinung nach letzteres bin.

Hm. Schwelm. Sowas hartes höre ich sonst nur von meiner Frau. Danke für deine Offenheit.

Ciao & DaDa


Bei der Löschaktion ging auch Martins Eintrag verloren :-( Ich trag ihn mal gleich hier mit nach, da passt das thematisch und so, okay?

Comment : Oliver: Ich denke, der Seitenunterschied ergibt sich durch den extrem kleinen Druck der Necroscope-Reihe.

Jürgen: Gut gekontert, aber nach Deinen Versuchen im Ashes-Forum gleich ein halbes Dutzend Themenvorschläge zu eröffnen, konnte ich mich nicht mehr zurück halten ;-)
Ach übrigens: Hallo Nachbar! Wann wirds denn in Kirch hell(en) *g* oder wohnst Du heutzutage nicht mehr in Bottrop?

Martin Kay

Mail: mail@martin-kay.de

Site: DUST



Jürgen Heinzerling, Deutschland
(Heinzerling Mysteries)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 22:11:21

Die anderen drei Wiederholung hab ich mal großzügigerweise gelöscht! Okay? ;-)))

Eintrag Nr. 80:

Good news everyone!
Für die deutschen Leser ist das wirklich eine gute Nachricht und dass die Dreamland nicht splitten werden wohl auch. Ich könnte ja mal eine Einschätzung des ersten Bandes Hero of Dreams abgeben, wenn ihr denn wollt. - Hey, nicht alle auf einmal. Findet ihr demnächst auf meiner Webseite als kleines Extra. *g* Ja, ich date up - ähm, ich aktualisiere sie. Noch heute. Gleich. Nach der 6. CD. *g*
Da bleibt Festa ja eine geharnischte Email erspart. Zu seinem Glück. ;-)
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 21:06:02

Na, das wird den Frank aber freuen!

Eintrag Nr. 79:

Hi there,

das sind wirklich SEHR GUTE Nachrichten vom Festa-Verlag!
Um die gleich noch zu ergänzen: Seit heute sind auf der Festa-Seite auch endlich die Erscheinungstermine für die nächsten Titel abrufbar.
Yoshi 2 erscheint zum Beispiel Ende des Monats. Werde ich mir natürlich wieder vornehmen und rezensieren, auf die Kommentare zu Straub und Rice von Yoshi bin ich jetzt schon gespannt.

Nun mal eine Frage an alle Besitzer der deutschen Necroscope-Ausgabe: Wenn ich das alles richtig mitbekommen habe wurde Band 1 in zwei und Band 2 in drei Teile aufgesplittet. Soweit richtig? Gut. Nun, meine englische Ausgabe von Band 1 ist 505 Seiten lang, die deutsche 2*176=352 Seiten. Diese Differenz ist durch eine andere Buchstabengröße fast nicht mehr zu erklären, deshalb meine Frage: Ist die deutsche Ausgabe sehr klein gedruckt?

Zum neuen Markt kann ich auch nichts sagen, außer daß man dort wohl nicht kaufen soll :-). Ängstlich gefolgt bin ich der Bilanzkonferenz der KINOWELT AG mit ihren immensen Verlusten, wollte ich mir doch nächste Woche die drei neuen Edgar Wallace-DVDs zulegen. Hoffentlich erscheinen die noch :-).

Oliver, im Wochenende
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 18:05:22

Die Schriftgröße ist wohl kleiner als z.B. bei Zaubermond, aber ich würde sie nicht als sehr klein bezeichnen.

Eintrag Nr. 78:

Hi leute, ich muss eine facharbeit über den Neuen Markt schreiben. Kennt jemand von euch vielleicht ein gutes und informatives buch darüber?

Jürgen Kafka, Deutschland
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 16:09:35

"Neuer Markt"? Ist das auch eine neue Vampirserie? Ein neuer Verlag? ;-)))
Nee, sorry da hab ich ja gleich gar und überhaupt keine Ahnung von. Nicht das ich sonst von irgendwas ... ;-)


Eintrag Nr. 77:

Prospero,

Distel?!? *g*. Ich schätze mal ganz grob, daß ich da mindestens ca. 500 KM entfernt von wohne. Also, präziser ausgedrückt: Ich habe gestern Abend von Winy GELESEN, nicht GEHÖRT.

Zu den Zaubermond-Sites habe ich eine Vermutung.

Sollten die mit FrontPage erstellt worden sein: Da hat mir ein Bekannter erzählt, daß Microsoft in FrontPage Störbefehle eingebaut hat, die bei Netscape Darstellungsfehler hervorrufen.
Das klingt nach wilder Verschwörungstheorie, aber zum einen ist der Bekannte berufsmäßig Homepage-Desinger und zum anderen klingt die Story im Zusammenhang mit Microsoft auf jeden Fall plausibel.

Oliver, im Wochenende
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 15:34:17

Ich glaube so unwahrscheinlich sind diese Verschwörungstheorien im Hinblick auf Microsoft gar nicht ;-)))

Eintrag Nr. 76:

Tom: Dazu braucht man wohl keinen Kommentar mehr abzugeben. ;-) Zudem fehlen da auch die Veröffentlichungsdaten. Was solls - ich warte die Flash-Rezis ab und werde Winy mal bitten mir den JC zu leihen.
Ad Astra

Prospero, Insel noch bis zum Ende von CD 5 bleibend - gelobt seien die Lautsprecher der FH
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 14:10:17

Apropos Veröffentlichungen: Es gibt Neuigkeiten zu NECROSCOPE (und wie ich finde sehr erfreuliches noch dazu!) und zur BIBLIOTHEK DES SCHRECKENS! :-)

Eintrag Nr. 75:

Und es gibt doch Seiten zu den Wilbert-Serien. Allerdings sind das noch die Seiten vom Mohlberg-Verlag... Na ja, wenigstens kann man da die Titel der Stargate-Bücher erfahren.
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 13:40:52

Die Titel sind aber auch nur dann sinnvoll, wenn die Bücher auch irgendwann mal erscheinen, oder?! ;-)

Eintrag Nr. 74:

Habe gerade mit dem Netscape 4.7er einen Blick auf die Ashes-Homepage geworfen - hmmm. Irgendwie tauchen hier keine Menüs auf. Mit dem IE sind sie dann da. Istz garantiert eine Eigenheit der FH oder?
Ad Astra

Prospero, Insel kurz vorm Aufbruch
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 13:36:06

Jeder Browser macht doch letztlich was er will und dann noch in jeder Version ein bisschen anders und auf jedem Betriebssystem dann auch noch ein bisschen anders. Kein Wunder, dass die neuen Seiten vom Zaubermond bei mir nicht so toll aussehen.

Eintrag Nr. 73:

... erinnert mich an die gar gräuslichen Heftromantitelbilder der 60er und 70er - ich weiß, da stehen viele drauf, aber ich net.

Laß mal, Namensvetter, das geht mir nicht anders. ;-)
Ich halte das Bild bei einer klassischen Gruselserie durchaus für angemessen, aber ich hatte auch mehr als einen Kritikpunkt, die ich Michael auch zukommen ließ. Am meisten störte mich der altbackene Touch, der IMHO nur auf wenige Bände von FML wirklich zutrifft. Man vergleiche einmal die TiBis heutiger Romanserien mit den damaligen... Das sind himmelweite Unterschiede. Nicht nur der Stil, auch die Motive und deren Komposition haben sich sehr geändert.
Aus meiner Sicht ist dies ein Experiment: Die Meinung Einzelner kann einfach nicht den Ausschlag geben, wenn die Leser den Look akzeptieren, okay. Wenn nicht, muß zwangsläufig umdisponiert werden und ich denke, Michael ist da vielseitig.

Martin_H, Deutschland
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 13:21:24

Nun, warten wir mal ab bis die "Öffentlichkeit" ihre Meinung zu dem Bild äußern kann ;-)

Eintrag Nr. 72:

Oliver: Nö - Winy hat um eine Co-Rezi gebeten, wobei ich meinte, fürs nächste Flash würde es eventuell knapp werden... Bisher habe ich es zu einem Viertel durch - na ja, 900 Seiten - aber ich kann sagen, es ist einfach genial. Und nur zu empfehlen. Moment - gestern abend? Du warst in der Distel? - Unwahrscheinlich, dann hätte ich dich irgendwie bemerkt. *g*
Cover: Tja, wenn Smiley Lust und Zeit hat... ;-) Ist ja nicht so, als wenn wir geniale Titelcover ablehnen würden, gelle? Aber mit dem jetzigen Cover bin ich zufrieden. Schlußendlich ist FM eine Horrorserie und da paßt das doch ganz gut.
A propos - die elfte CD vom Hörspiel ist ein Werkstattbericht. Allein dafür hat sich der Kauf gelohnt.
Ad Astra

Prospero, Insel Hörspiel genießend
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 13:16:41

Letzte Woche wurde es täglich zu spät um die CDs noch abzuholen und heute war ich zu faul. Werde ich sie mir halt nächste Woche abholen - hoffentlich.

Eintrag Nr. 71:

Hi Martin (K),

nein, das FLASH ist leider noch nicht als ZIP-File verfügbar. Ich habe zwar gestern Abend was von Winy gehört, er hat sich aber nicht dazu geäußert, wann das neue FLASH erscheint.

Prospero,

wat? Cryptonomicon schon durch?!? Nachtschichten eingelegt? Oder gerade erst angefangen?


Oliver, im Wochenende
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 13:05:02

Irgendwann wird das nächste Flash bestimmt kommen ...

Eintrag Nr. 70:

Guido, jaaaa an sich nicht schlecht, aber ich bin viel zu verwöhnt, um solch ein Titelbild jetzt noch als Appetitanreger betrachten zu können. Ich heule jedesmal wie ein Schlosshund vor Freude, wenn der gute Klaus eines seiner genialen Werke über den Äther schickt. Das MacL. Bild erinnert mich an die gar gräuslichen Heftromantitelbilder der 60er und 70er - ich weiß, da stehen viele drauf, aber ich net. Aber was solls - es ist müßig jetzt schon drüber zu diskutieren, da noch niemand anderes das TiBi kennt.

Martin Kay, still out there
(DUST)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 12:29:29

Klaus macht schon wirklich extrem gute Sachen, aber für FML passt das Bild doch?! Und man kann ja auch nicht alles mögen ;-)

Eintrag Nr. 69:

Neulich im Internet.
Um die beliebte Rubrik von Oliver mal fortzusetzen ;-)

Es gab kein gestriges Flash-Update so wie es ausschaut. Sind denn die Daten schon als ZIP-File verfügbar?

Martin Kay, im Keller bei lockeren 24 Komma 2 Grad Das Mutterschiff ist abgedüst Diana fort und ein fettes rotes V prangt an der Zimmerdecke
(DUST)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 12:26:28

Per Mail kam noch nix

Eintrag Nr. 68:

Enid Blyton, 1897-1968.

Guido, Arkham
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 12:10:27

Dacht ichs mir doch - Danke.

Eintrag Nr. 67:

Herr K. kennt nur das Bild ohne Schriftzüge. Und da ist er anderer Meinung als ich *schulterzuck*.


Guido, Arkham
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 10:15:43

Soll vorkommen - so what?! :-)

Eintrag Nr. 66:

Ich glaube, Deine Meinung zum Titeldingens kenne ich noch nicht, aber ich kenne Guidos Vorstellungen von Farben und Rahmen.

Guiiiiiiidooooooooo!
Erklärung bitte... Rahmen? Farben? :-/

Und was hält Sir Kay vom FM-Cover, was ich auch nicht weiß, aber jemand anders vielleicht wissen sollte? ;-)

Martin_H, Deutschland
(Sonnensturm Media)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 09:44:33

Ob jemand anders das wirklich wissen will??? ;-)

Eintrag Nr. 65:

Das Geheimnis um Captain Ron - hmmm, netter Titel für ein Enid-Blyton-Buch.
Ich glaube, Deine Meinung zum Titeldingens kenne ich noch nicht, aber ich kenne Guidos Vorstellungen von Farben und Rahmen.
Und auf Ashes warte ich noch - bei Amazon dauert das wohl noch etwas.
Ad Astra

Prospero, Insel
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 04:16:57

Gibts die Blyton überhaupt noch?

Eintrag Nr. 64:

Prospero: Frag mal Guido, er kennt meine Meinung zum Cover - treibt ihn bestimmt zur Weißglut ;-)

Allerdings kenne ich auch Guidos Meinung zu Preisangaben auf Heftfrontseiten :-(

Und Toms Meinung zu diversen Schriftzügen...

Na endlich kann ich auch mal in Rätseln sprechen. Aber Herr Prospero hat ja nun endlich das Geheimnis von Captain Ron gelöst.

By the way: Auf Zaubermond gibt es jetzt auch ein Ashes-Forum. Und Jürgen Heinzerling ist ein Schelm ;-)

Martin Kay, im Keller bei unglaublichen 27 Komma 2 Grad um 1 Uhr 45
(DUST)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 01:48:29

Und ich dachte der Jürgen wäre einer der Autoren!? ;-)

Eintrag Nr. 63:

Och, das Cover von der FM-Printausgabe sieht schon klasse aus. Ups - ihr kennt es ja noch nicht. Sowas aber auch...
Oli: Neulich im Internet bei Freenet.de - Wenn Sie noch keinen Internet Zugang eingerichtet haben (kein DFÜ-Netzwerk installiert), laden Sie sich diese Version des Programms herunter (1.411 KB), die Ihren Rechner automatisch für die Nutzung von freenet einrichtet. Ähm - irre ich mich oder kann man das Teil erst herunterladen, wenn man schon online ist? Wie soll das denn funktionieren, wenn man nicht online ist, weil man noch keinen DFÜ-Zugang eingerichtet hat? ;-)
Blödian-Posting: Guckt doch mal selber bei Ronny vorbei - da ist ein Buch angekündigt, in dem er vermutlich seine Karriere schildern wird und das eben mit diesem Satz beworben wird. Wobei - habe ich schon erwähnt, dass ich Ronny Hahns Meinung - schon gut, vergeßt es. :-)
Ja, den Dracula kann ich empfehlen - ist im DL mal veröffentlicht worden. Recht nett - wobei, ob das Blitz-Buch die Romane zusammenfasst, die damals im DL erschienen, weiß ich nicht.
Übrigens: Cryptonomicon ist klasse. Lesen. Wenn wir schon bei Buchempfehlungen sind.
Wie ich schon mal gepostet habe, Die Erzähler von der Guin ist absolut gut. Mal was anderes - für den, der ruhige SF-Romane mag. Und der neue vom Erdsee-Zykus ist heute eingetrudelt. Mal sehen, wie der ist.
Und jetzt genieße ich die vorerst letzte Wiederholung von Tim Taylor.
Ad Astra

Prospero, Insel Provider suchend - Planet-Internet macht dicht
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 01:11:57

Nu is wenigstens die "Blödian"-Sache erledigt, immerhin ;-)
"Die Erzähler" fand ich auch sehr schön!


Eintrag Nr. 62:

Tom,

Ratten fressen alles was du Ihnen hinwirft und wenn nicht einfach reinstopfen::)

locopoco, Irland
(keine Homepage)
Samstag, 1. Sep. 2001 um 00:23:05

Aha. Na gut.

Eintrag Nr. 61:

Kay,

Diana? Füße kraulen? Ich glaube Du solltest Deine Klima im Büro ein bicle kleiner drehen...

Du hast schon des längeren keinen Celsius Status durchgegeben...

Tom,

muß Dir recht geben, denn Dust gibt es erst am 13.10.01 auffe BuCon in FRA.

Dirk,

besteht eine Möglich eine Leseprobe von Deiner neuen rattengeilen Serie zu erhalten?

Guido,

wann erscheint denn endlich mal eine Vorschau zu dem FM Titelbild (welches die ersten Bände aufgearbeitet enthält)?

Bis denn

Locopoco
Oberbehfehlshaber der baskischen Flotte und
alleiniger Herrscher über Underuncton

Locopoco, Irland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 23:46:32

Fressen Ratten eigentlich Viagra?

Eintrag Nr. 60:

Brutze, frag doch mal ojm@phantastik.de - er hatte mir vor einiger Zeit mal einen Link zu V gemailt, allerdings hab ich Basel den dann nicht gebookmarked und wieder vergessen. In USA ist ja jetzt die erste Miniserie teilweise auf DVD erschienen, ich hoffe, die bringen die Teile auch über den großen Teich. Für V - The Series sollte man den Produzenten Kenneth Johnson aber in den Hintern treten. Er hat sich selbst die Nachfrage auf eine weitere Staffel durch das umgestellte Konzept von Einzelfolgen verbaut.

Martin Kay, im Mutterschiff bei Diana und Füße kraulen lassen
(DUST)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 21:37:42

Einen ausführlichen Episodenguide und mehr von Frank Thies (geschrieben 1997) habe ich bei diesem Episodenguidedingenskirchen gefunden ;-) Is wirklich ziemlich umfangreich!

Eintrag Nr. 59:

Hi ihre meine Helfer
Wer kann mir einen Episoden Giuide zu V-die Ausserirdischen besorgen. Es bessteht weiterhin das Interrese die eigentliche Serie zu kaufen.
danke für eure Antworten
Brutze

Brutze, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 21:20:15

Versuchs doch mal beim Archiv für Episodenführer und -listen. Da gibts das bestimmt!

Eintrag Nr. 58:

Hi there!

Tom,

die Preise für die CHRONICLES TRILOGY und DARK ELF TRILOGY Gift-Sets liegen bei Amazon.de um die 48 DM pro Schuber. Bei drei schön aufgemachten Bänden pro Schuber ein guter Preis. Und Amazon.com hat die Dinger ab heute auf Lager, was heißt, daß die jetzt wohl auch ihren Weg zu Amazon.de antreten werden. Prima.

Dirk,

die werden sich verkaufen wie Viagra? Reden Du und Heinz Mohlberg dann als Multimillionäre noch mit mir?

Oliver, sorgenvoll dem Urlaubsende entgegenblickend
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 20:46:21

Der Preis ist nicht schlecht. Da werde ich wohl auch mal zugreifen müssen :-)

Eintrag Nr. 57:

Kein Problem, Oliver, der erste Teil erscheint erst Mitte 2002 - was soll ich da jetzt schon Werbung machen? Außerdem ist das Teil so rattengeil, das verkauft sich wie Viagra.

Dein
Dirk

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 19:05:14

Drei Einträge! ;-)))

Eintrag Nr. 56:

Hi Dirk,

da steh ich nun ich armer Tor.. na ja, man muß ja auch nicht immer alles schon vorher wissen. Du hast jetzt nur die einmalige Gelegenheit verpaßt, für diesen Projekt hier schon mal die Werbetrommel zu rühren - und ich hatte Dir so eine schöne Steilvorlage geliefert :-).

Oliver, im Urlaub
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 17:31:46

Aber die Spannung ist doch so auch schon so groß! Und Du fragst immerhin schon nach, also gibt es jetzt schon zwei Einträge die sich um Dirks Roman(e) drehen! Ist doch auch Werbung! ;-)

Eintrag Nr. 55:

Hossa,

B.J. tja wir wissen halt was gut ist...

Dirk, ich hoffe Du wirst rfolg mit oneth haben...

Jungs unser neuer Slogan lt.:

Nimm Dust doch mit...... mehr unter www.martin-kay.de

Schönes Wochenende

Locopoco

Locopoco, Irland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 16:58:52

Es gibt sicher sehr sehr sehr sehr viele Leute die DUST mitnehmen würden. Aber wo - noch - nix ist!?

Eintrag Nr. 54:

Hi Oliver,

Oneth ist nicht mehr und nicht weniger als ein Romanzweiteiler, der im Rahmen von Heinz Mohlbergs Sirius-Serie erscheinen wird. Mein erster richtiger serienunabhängiger Roman, wenn Du so willst. Und mehr verrate ich nicht :o))

Dein
Dirk

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 15:56:24

Na da sind wir doch alle schon ganz gespannt ... aber wahrscheinlich eher auf Deinen nächsten IKARUS-Roman, oder?! ;-)

Eintrag Nr. 53:

Hey!!!

Da bin ich ja endlich einmal einer Meinung mit Locopoco! ;-)
Soweit ich mich an den Walker-Dracula erinnere, ist der wirklich gut!!!

B. J.

B J Harvest, Uffe Abbeid
(B Js World)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 14:20:21

Dann is ja gut! :-)

Eintrag Nr. 52:

Hossa,

also zum Thema Buchempfehlungen kann ich jedem Hugh Walkers Drakula ans Herz legen....

Dieses Buch ist zwar schon ein bisle älter, aber es ist gut....

Bis denn

Locopoco

Locopoco, Irland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 13:14:49

Kann sein dass das Buch hier irgendwo rumliegt, kann aber auch sein das nicht, es ist auf jeden Fall so, dass Hugh Walker eigentlich meistens -mindestens- gut ist!

Eintrag Nr. 51:

Hi there,

Prospero, Dirk, nette Versuche von Euch, aber ich vergesse nie etwas :-). Also wiederhole ich noch einmal meine bisher übergangenen Fragen:

Prospero,

ich denke auch im Namen von Martin und Tom erbitte ich immer noch Aufklärung über diese Blödian/Ronnibald-Sache.

Dirk,

was hat es mit Deinem neuen Projekt Oneth auf sich? Worum geht es da?

Unsere Rubrik NEULICH IM INTERNET macht heute mal Pause. Es wäre auch zu langweilig, schon wieder zu wetten, ob das neue FLASH Verspätung hat (hat es sicherlich sowieso) und daß die Wilbert-Seite latürn.. äh natürlich noch nicht da ist.

Deshalb eröffne ich jetzt eine neue Rubrik namens BUCHEMPFEHLUNGEN.
Ich habe nämlich etwas Schönes gefunden.

Für alle Leute, die 1. bibliophil sind, 2. auch mal gerne ein englisches Buch lesen und 3. keine Angst/Hemmungen vor Büchern zu Spielen/RPGs haben (bei mir gilt: 1.JA!,2.JA!3.ein wenig), kann ich im September folgende zwei Sachen nur wärmstens empfehlen:

Der Verlag Wizards of the Coast bringt in diesem Monat zwei wunderschöne Schuber mit den jeweiligen Auftakttrilogien ihrer beiden Hauptwelten heraus.

Von Dragonlance gibt es das CHRONICLES TRILOGY GIFT SET mit der ersten Trilogie von Margaret Weis & Tracy Hickman und von Forgotten Realms gibt es die auch in Deutschland erfolgreiche Saga vom Dunkelelf von R.A. Salvatore unter dem Titel DARK ELF TRILOGY GIFT SET.
Ich werde mir beide zulegen und so die Drachenlanze-Romane nach zehn Jahren mal wieder lesen und die DARK ELF-Bücher zum ersten mal.

Wie gesagt, bei Büchern zu RPGs bin ich immer etwas vorsichtig. Ich bin selber kein RPG-Spieler und höre von den Romanen zu diesen Dingern meist nichts Gutes. Aber wer nicht probiert...

Oliver, im Urlaub aber nur noch ein Tag
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 11:33:38

Bei mir wäre es: 1.JA!, 2: muss es gerne sein? *g*, 3.Nö und DARF ELF klingt schon mal ganz gut. Preis bekannt oder muss ich doch selber nachschauen? ;-)
PS.: Ja, das mit dem Blödian hab ich auch noch nicht verstanden.


Eintrag Nr. 50:

Das mit dem Plüsch-Thorpa wäre noch eine Sache.
Herr Latz, sondieren Sie das mal!

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 11:31:07

Auja auja :-)

Eintrag Nr. 49:

Liieber Jürgen Heinzerling,
deine Belegexemplare treffen bestimmt in den nächsten Tagen ein. Der Roman ist jedenfalls seit gestern erhältlich. Wie heißt es so schön: Immer an die Leser denken (erst danach kommen die Autoren). :-))

Dennis, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 11:30:17

So soll es sein! :-)

Eintrag Nr. 48:

Lieber Dennis, angesichts der Tatsache, daß meine Belegexis noch nicht eingetroffen sind, fände ich es doch sehr verwunderlich, wenn jemand jetzt und nun eine Rezi ins DA-Forum stellen würde ;-)

Aber ich bin ja Optimist ...




Jürgen Heinzerling, Deutschland
()
Freitag, 31. Aug. 2001 um 11:19:30

Die Post geht manchmal wunderliche Wege - kommen bestimmt noch, die Belegexen ;-)

Eintrag Nr. 47:

Der Thorpa ist auch wirklich knuffig geworden, Klaus... äh Anonymer Insider. Allerdings hatte ich ihn mir etwas schlanker vorgestellt. So sieht er ja jetzt fast aus wie ich (!?) ;-)

By the way: Prospero, Du findest die neuen DVDN und MX-Cover NETT?
Na, da bevorzuge ich doch lieber Olivers Ausdruck: Meine Fresse, sehen die klasse aus!!!

Martin Kay, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 10:42:40

yep!

Eintrag Nr. 46:

So, unter www.die-Abenteurer.net ist jetzt das Forum online. Vielen Dank an Clyde! Wir hoffen jetzt natürlich auf einige anregende Diskussionen - vielleicht sogar schon zum gerade erschienenen Band 4, Der starke Arm des Drachen ...?

Dennis, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 10:39:43

Tja, dann mal viel Erfolg und Spaß im Abenteurer-Forum! :-)

Eintrag Nr. 45:

Mal wieder etwas Werbung:
Insider-Informationen zufolge wird auf dem Cover des ersten Ikarus-Anthologie-Bandes erstmals die gesamte Crew zu sehen sein. Erste Reaktionen auf das Design von Thorpa reichen von: KNUFFIG bis OOOCH, IST DER SÜSS!

Kommt demnächst der PLÜSCH-THORPA?

Klaus . . . äh, nein, EIN ANONYMER INSIDER :-)

Anonymer-Insider, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 08:31:51

Erzähl mehr! ;-)

Eintrag Nr. 44:

Ups, Katja wollte den ja auf deutsch haben - da mußt du noch ein Jahr warten. Thief of Time ist das neueste englische Werk von Pratchett. Vielleicht tröstet dich die Tatsache, dass demnächst ein Kidby/Pratchett-Buch mit zahlreichen Illustrationen erscheinen wird. Auf deutsch. The last hero heißt es im Original, auf deutsch auch irgendwas mit Helden. Und das kann man schon bei Amazon vorbestellen.
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 03:46:04

Die beiden haben doch auch schon MORT zusammen gemacht, oder? War als Comic auch ganz gut :-)

Eintrag Nr. 43:

Liebe Katja,
schau mal bei Amazon.de oder bei Bol.de vorbei - oder beim Buchhändler deines Vertrauens und erkundige dich mal bei ihm nach dem Preis. (Ich habe bei Bol rund 48,- DM dafür bezahlt. Und das war damals recht günstig. Allerdings habe ich später festgestellt, dass die Meyerische das auch zu dem Preis da hatte. Seufz. Das Leben halt.) Du kennst das ja mit englischen Büchern. Die können manchmal sehr stark im Preis differieren, da keine Buchpreisbindung in England herrscht. (Und bei Amazon.co.uk würde ich nur bestellen, wenn der Pfund-Kurs sehr günstig ist - zudem kommt da noch Porto drauf.) Und wenn Du ganz nett bist, bestellst Du das am besten über das Flash... Partnerprogramm, Du verstehst? ;-) A few bucks for the flash. *flöt*
MIDI: Klar, packts ruhig auf die CD drauf. Normalerweise müßte das jeder hören können. Normalerweise.
Nö, das liegt nicht an Opera. Im IE 5.5 sieht die Schrift genauso seltsam aus. Und bis ich nicht weiß, wie gut oder schlecht die 6.0er ist, bleibe ich beim 5.5er.
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 03:42:45

Das wäre die Möglichkeit wenn man Pratchett in englisch lesen möchte.

Eintrag Nr. 42:

...kann mir evtl einer von euch hübschen [?!], netten [!], jungen [;-)?], hilfsbereiten [!!] Jungs/Männern/Mädels(?) sagen/schreiben, wann man damit rechnen kann den neuen Pratchett Thief of Time (um auf Prosperos Hinweis einige Einträge vorher zurück zu kommen...) im Laden oder bei Amazon käuflich erwerben zu können? Möglichst auf deutsch! <? dankschön im voraus. Gruß an Prospero an dieser Stelle :-)


katja, müde vorm PC sitzend
(keine Homepage)
Freitag, 31. Aug. 2001 um 00:17:20

Noch ne Zeit lang warten - gibts noch nicht auf deutsch!

Eintrag Nr. 41:

Forenbetreuung: Hmm, Clyde? Beim DVDN-Forum zumindest? Wäre logisch. Nein, ich melde mich nicht freiwillig dafür, ich mache momentan sowieso schon viel zu viel. Und zudem werde ich ab nächsten Monat nicht mehr so viel Zeit haben.
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 22:12:41

Muss man die Foren überhaupt "betreuen"? Mittlerweile haben doch fast alle Autoren Zugriff aufs Internet und können so direkt auf die Fragen eingehen? Wozu dann noch extra Betreuung?

Eintrag Nr. 40:

Eine Ikarus-CD? Also, wenn man die ersten drei Bände als Hörspiel bearbeiten würde, da hätte ich nix gegen. *g* Oh Gott, ich befürchte, damit habe ich mal wieder was losgetreten.
Tja, wenn ihr mal ein Orchester auftreiben könnt, dann hätte ich nix dagegen, wenn man die Ikarus-Hymne auf CD packt. Wie gesagt, MIDI umgewandelt zu Wave = Wave-File mit MIDI-Klang. Nicht allzu berauschend.
Eine Wilbert-CD? Oh Gott, das wäre ja dann die Katastrophe schlechthin. Vermutlich könnte man die nur mit einem speziellen Browser ansehen und müßte endlose Webseiten runterscrollen...
Zaubermond-Webseite: Sagt mal, erscheint mir nur das obere Logo etwas merkwürdig, wenn man auf die eigentliche Webseite geht? Die Schrift ist arg pixelig da oben. Könnte natürlich an Opera liegen, aber diesmal glaube ich das nicht so recht. *g*
Ja, das neue Cover sieht nett aus - und das von MX auch.
Ad Astra

Prospero, Insel News zusammensuchend
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 22:09:06

Kann es sein, dass Opera mit Style Sheets nicht so richtig kann? Das wäre eine Möglichkeit, dass das Logo nicht so gut angezeigt wird?!
Für die IKARUS-Hymne müsste man sich dann natürlich was einfallen lassen. Man könnte es doch als MIDI-File draufpacken? Wer es dann nicht hören kann hat halt Pech gehabt! ;-)


Eintrag Nr. 39:

Hi there,

noch mal kurz was für den Abend:

Habt Ihr schon die DVDN-Homepage besucht?
Habt Ihr Euch schon mal das Titelbild zu DVDN 8: Das Volk der Tiefe angesehen?
Entschuldigt den Ausdruck, meine Fresse, sieht das klasse aus!!

Und auch das Interview mit Manfred erregt Wohlwollen: Der scheint DVDN ja schon bis zum Jahr 2015 durchgeplant zu haben. Und Herr Thomas Folgmann sieht die Bücher noch einmal durch? Tom, dann aber eine Bitte: Wenn ich in den Büchern dann ständig das Wort latürnich finde, werde ich stinkig :-)))).

Dennis, noch eine Frage:
Du sagtest, daß Ihr zu jeder Serie auch noch ein Forum einrichten wollt: Wer zum Deibel soll denn dat allet moderieren?
Ach, und ich wiederhole mich gerne: Noch einmal Gratulation zur neuen Zaubermond-Webpräsenz! Hervorragend gelungen!

So, jetzt habe ich die Schnauze voll vom Kasten für heute. Da ich für ein paar Freunde einen Filmnewsletter herausgebe und ich heute in einem wahrhaftig pathologischen, wütenden Schreibanfall 16 DIN A4-Seiten auf einmal rausgehauen habe (ja, ja, der Urlaub), kann ich jetzt keine Tastatur mehr sehen.
Morgen geht es dann in die Sonne. Ach ja, richtig, morgen soll der Sommer ja verschwinden. War ja mal wieder super geplant :-(.

Martin,

*g* ich habe ja in den letzten Monaten auch schon zwei mal ein Mea Culpa-Posting geschrieben, aber Deines hatte einen wesentlich höheren Spaßfaktor. :-)

Tom,

wie soll es denn von Wilbert eine CD geben, wenn der nicht mal eine Homepage zustande bekommt? :-))

Oliver, im Urlaub
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 21:13:21

Och Oliver, Du gönnst mir ja gar nix! Aber latürnich achtet Manfred schon darauf, dass alles einen ganz latürnichen Lauf nimmt. Hast Du denn in den letzten Bänden ein "latürnich" entdeckt? Siehste! ;-)))
Okay, manchmal (MANCHMAL???) übertreibe ich’s vielleicht (VIELLEICHT???) ein bisschen (???) mit dem "latürnich" aber ich fand den besoffenen Obelix einfach schon immer genial :-)
Und das neue Cover sieht wirklich sehr sehr gut aus!
Das Interview ist sehr gut und informativ, ja! Und ich fühle mich durch die Erwähnung meines Namens ja richtig geschmeichelt. thanx! :-)))
Vielleicht kommt deshalb keine Wilbert-Homepage weil er so sehr mit den Vorbereitungen für die CD beschäftigt ist??? ;-)))


Eintrag Nr. 38:

Für alle, die etwas mehr über die neuen DVdN-Autoren erfahren wollen, hier ihre Websites:
Roland Rosenbauer
http://www.lyrik-reader.de/deutsch.htm
Corina Bomann
http://www.cbomann.de.vu/
Gruß,
Manfred

Manfred, Deutschland
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 16:30:48

Und keine CD von den beiden? ;-) Nee nee, ich hör ja schon auf. Danke für die Info :-)
Das Roland Rosenbauer DER Roger Damon war/ist, hättest Du doch gleich sagen können, der Name sagt mir wenigstens was ;-)
Corina Bomanns Seite ist auch sehr nett und ich 'musste' natürlich gleich mal einen kleinen Verbesserungsvorschlag machen. Ich kann mich da einfach nicht zurück halten ;-)))


Eintrag Nr. 37:

...und kauft Wilbert-Bücher!

NEIN! AUA! NICHT HAUEN! AUA! WAR NUN WITZ! AUA!!!

Werner Wil äh Oliver, Deutschland
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 16:18:08

*g*
Gibts von Wilbert eigentlich ne CD? ;-)


Eintrag Nr. 36:

..und lest auch FRANK MACLACHLAN!!!!

B J Harvest, B Js World
(BJWorld)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 14:54:06

Und wann gibts von dem ne CD? ;-)

Eintrag Nr. 35:

Ich denke doch, dass Tom dafür entsprechend Sorge tragen wird. Deshalb Kauft Ikarus und Ashes und lest DUST. ;-)

Martin Kay, im Büro
(DUST)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 14:24:46

Dabei fällt mir ein, dass auf die IKARUS-CD latürnich auch noch die Hymne drauf kommen sollten! Also auch noch Soundfiles!!!! Ja Boah Ey! ;-)

Eintrag Nr. 34:

Also, gegen ein gelegentliches Kauft Ikarus! ist ja nix einzuwenden, aber wir wollen doch nicht hoffen, daß dieses Forum zu einem Ziel von Werbe-Spam verkommt, oder?

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 14:11:25

Vielleicht wird es auch mal eine IKARUS-CD geben? Mit allen Titelbildern, allen Preisangaben, allen Autorennamen und als Zugabe vielleicht noch jeweils den ersten Satz der Romane von Nr. 1 bis 10? Für nur 19,95 DEM wird das doch bestimmt DER Renner?! ;-)))
Grundsätzlich hab ich gegen Werbung nix einzuwenden, solange das da unten nicht zu häufig passiert, geht das schon mal in Ordnung. Und grundsätzlich ist die Idee ja auch nicht verkehrt.

Eintrag Nr. 33:

Liebe Phantastik-Freunde,

wir möchten Euch gerne FandiX Fantasy Vol. 1 aus unserem Projekt FandiX vorstellen.

Im Rahmen von FandiX soll nach und nach die gesamte deutsche Science Fiction-, Fantasy-, Horror- und Phantastik-Literatur in Form eines Lexikons auf CD-ROM präsentiert werden.

Als erster Teil des FandiX-Lexikons haben wir Ende Dezember 1999

TERRA - Utopische Romane

vorgestellt.

Mit FandiX Fantasy Vol. 1 steht nun der zweite Teil zur Verfügung. Die CD liefert detaillierte Informationen sowie die Titelbilder und ggf. die Rückseiten zu folgenden Reihen:

- Mythor
- Dragon
- Terra Fantasy
- Terra Fantasy neu
- Excalibur Fantasy bei Knaur
- Fischer Bibliothek der phantastischen Abenteuer
- Torgo Prinz von Atlantis



FandiX Fantasy Vol. 1 kann darüber hinaus mit zahlreichen weiteren Features aufwarten:

- Komplexe Such- und Nachschlagefunktionen
- Verschiedene Listenformate
- Umfassende statistische Informationen
- Sammlertool

und anderes mehr.

Selbstverständlich werden auch für diese CD ständig kostenlose Updates im Internet für Euch zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen, auch zu unserem in Kürze erscheinenden Modul Heyne Science Fiction & Fantasy Vol. 1, könnt Ihr unserer Internet-Seite www.FandiX.de entnehmen.


Für nähere Informationen stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.


FandiX Fantastic indeX of the unknown
Gerhard Hackenbracht & Wolfgang Sandten


FandiX, Deutschland
(FandiX - fantastic index of the unknown)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 13:31:38

Und falls jemand den Preis hier nicht findet: 39,95 DEM für ganze 7 (sieben!) Fantasy-Serien auf einer CD, also deren Titel, Titelbilder und was immer detaillierte Informationen sein sollen (wahrscheinlich Autor und damaliger Verkaufspreis ... okay, ein bisschen mehr, hab gerade mal nachgeschaut, aber viel mehr nicht ;-). Davon mal abgesehen gibts die Updates "nur" als .exe-Dateien und mit denen kann ich auf’m Mac nix anfangen. Und das ganze sieht mir zu sehr nach einer selber gestrickten Office-Datenbank aus. Wahrscheinlich irgendwann mal zum eigenen Vergnügen erstellt und jetzt Kohle damit machen wollen.
Die Idee ist nicht schlecht - der Preis schon.
PS.: Wie siehts da eigentlich Rechtemäßig aus? Ich mein, war schon "schwierig" genug die Erlaubnis zur Veröffentlichung der alten Titelbilder im Internet - und da sind sie kostenlos! ;-) - zu bekommen. Wie sieht das aus, wenn man Geld damit verdienen will?


Eintrag Nr. 32:

Hi Oliver,
es herrscht - mal wieder - Personalunion. Aber Hector und Clyde werden mich zumindest bei der DVDN-Page kräftig unterstützen. Clyde hat zudem die Foren programmiert, die demnächst online gehen. Und vielleicht finde ich auch noch Leute für die anderen Serien (*arbeitabwälz*). :-)

Dennis, Deutschland
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 13:06:05

Hatte sich auf Deinen letzten Aufruf den keiner gemeldet?

Eintrag Nr. 31:

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Prospero, vergiss meinen letzten Eintrag, ich habe Olivers vorletzten für Deinen gehalten und alles falsch verstanden, ich armer Irrer ich.

Martin Kay, Alzheimer Klinik
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 11:49:27

Deswegen ist die Idee trotzdem gut! Mich würde ja schon ein bisschen interessieren worum es überhaupt geht/ging/gehen wird ... oder so

Eintrag Nr. 30:

Lieber Prospero,

bevor weiter Missverständnisse auftreten, schau doch bitte in Dein früheres Posting zu >Blödian<

Du hast als erster irgendwas von Blödian geschrieben und nicht weiter kommentiert. Daraufhin kam von Tom die Frage, was das denn zu bedeuten habe. Dann schreibst Du plötzlich irgendwas von Hahn und jetzt fragst Du selbst nach, wo Hahn das gepostet haben soll.

Wir wollten doch nur den Zusammenhang wissen. Ordne doch bitte nochmal Deine Gedanken und schreibe von Anfang an, was Du überhaupt damit gemeint hast *schnief*.

Danke!


Martin Kay, Deutschland
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 11:46:56

Das ist eine sehr gute Idee Martin! :-)

Eintrag Nr. 29:

Sonny,

so, jetzt zu Deinem Posting.

Also, zu 2/3 Deines Postings muß ich gar nicht viel schreiben, weil da völlige Übereinstimmung herrscht: Natürlich sehen die verschiedenen Back-Cover von IKARUS für einen Sammler nicht so schön aus und ich finde es auch nicht so doll, daß bei meinen Edition DK und DVDN-Büchern jeweils von 7 Büchern jetzt 3 eine Nummer haben und 4 nicht. Ach ja, Du fandest die Schrift bei Stargate klein? Dann lies mal MURPHY 3: DIE HANDGRANATE GOTTES. Da ist ohne Elektronenmikroskop nichts zu machen...
Aber Tom hat schon recht: Da muß man bei kleineren Verlagen wirklich etwas Nachsicht üben, weil die ihren Weg und ihre Erscheinungsweise noch finden müssen. Thomas und Dennis haben bei der Edition DK und bei DVDN sicherlich am Anfang noch nicht für möglich gehalten, daß da hunderte von Bänden erscheinen würden und deshalb nicht wie Wilbert die Bücher von Anfang an mit der Nummer 001 versehen :-)))
Zu Corrigan hatte ich ja schon in meiner FLASH-Rezi geschrieben, daß der weiße Buchrücken entsetzlich aussieht. Und Du hast recht: Das Frontcover ohne Glanzumschlag fühlt sich merkwürdig an und sieht merkwürdig aus.

Nun aber zu John Coan:
Ich will hier jetzt nicht zu ausufernd schreiben, weil das ja alles in meiner Rezi steht, deshalb nur mal die krassesten Fälle:

Du findest Werner Wilberts Stil gut?
Dazu zwei tolle Beispiele:
-Er beschreibt eine Panzerfahrt durch unwegsames Gelände. Welche Metapher wählt er für unwegsam und unübersichtlich: Einen Teller Spaghetti!! Panzer und Spaghetti? AARRGH...
-An einer Stelle, beschreibt er einen Soldaten, dessen Nerven frei liegen. Nein! Keine Obduktion, der Soldat ist schlicht nervös. Frei liegende Nerven? AARGGH..

Noch zum Stil allgemein: Kein Absatz ist länger als 3-4 Zeilen. Und wenn er doch mal länger ist, hat Wilbert unheimliche Probleme, Haupt- und Relativsätze so zu gruppieren, daß die sich flüssig lesen. Das nervt, der ist doch kein Anfänger! Ein prägnantes Beispiel dafür steht in meiner Rezi.

Du hast keine Logikfehler gefunden?
Auch hier die zwei krassesten Beispiele:
-Ein außerirdisches Raumschiff stürzt auf dem Mars ab, John Coan und seine Leute betreten die Zentrale des Schiffes. Auf Seite 103 stellen sie große Zerstörungen in der Zentrale fest. EINE (!!) Seite weiter werden die Zerstörungen als geringfügig beschrieben. AARRGH...
-Wie öffnet man auf einem außerirdischem Raumschiff verschlossene Türen? Man funkt mit einem Impulsgeber im Binärcode ÖFFNEN. Ähh, in welcher Sprache? AARRGH...

Wie Du aus meinen Postings weißt, bin ich lange nicht so ein Erbsenzähler wie z.B.Winy, mir ist der Unterhaltungswert allgemein immer wichtiger, bei so krassen Fehlern wie den obigen sind aber auch bei mir die Schotten dicht und die kann dann kein Impulsgeber mehr öffnen.
Nochmal: Die Handlung ist nicht mal SO schlecht, das Buch ist aber ansonsten ein Ausbund an Schlampigkeit in jederlei Hinsicht und hat mich deswegen verärgert.

Zum Abschluß: Bei der Aufmachung hatte ich mich unpräzise ausgedrückt. Die Cover und die Buchrücken von Wilbert sehen gut aus, keine Frage. Auch das habe ich in meiner Rezi positiv vermerkt.

Oliver, im Urlaub
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 11:43:56

Deine Aussagen geben mir in meinem Entschluss Recht, mir JC nicht zuzulegen. Das klingt schon sehr ... naja, "unordentlich"

Eintrag Nr. 28:

Hi there,

Sonny,

der Übersichtlichkeit halber (wird ja ein bißchen länger) antworte ich Dir im nächsten Posting.

Prospero,

erst noch mal zu Wilbert. Ich habe heute morgen eine Mail von denen bekommen: Die Homepage soll sich angeblich wegen Problemen mit dem Internet-Provider und privaten Problemen/Ereignissen verzögern, es werde aber daran gearbeitet. Die Antwort werde ich wohl genießen müssen, denn vermutlich ist es die letzte, die ich in diesem Leben vom Verlag Wilbert bekomme: Wenn Winy meine JC-Rezi bringt und Wilbert die liest, ist sicher Schluß mit Antworten an mich :-)))

Nochmal zum Blödian: Wo hat Ronnibald das denn gepostet/geschrieben?!?

Zu den Hörspielen:
Martin, was Du da meinst, sind samt und sonders nur Neuauflagen zu den in den 80igern erschienenen Hörspielen. Ich habe mir vor kurzem mal eines gekauft, Dämonenkiller 1 und muß leider sagen, daß ich sehr enttäuscht war: Zwar sind die unheimlich liebevoll und mit wirklich tollen Sprechern (Horst Frank!!!!!!!!!!!!!) produziert worden, aber so kurz, daß nur einige, ganz ganz wenige Szenen ohne großen Zusammenhang aus dem Roman hintereinandergestellt wurden und so sich keine runde Geschichte ergibt.

Tom,

das mit den Zaubermond-Seiten muß an Deinem Rechner liegen. Auf meinem Windows-Rechner sehen die Klasse aus. Also, Dennis, bitte das Kompliment an den Designer weiterleiten! Oder herrscht da Personalunion?

Oliver, im Urlaub
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 11:19:26

Das mit den Zaubermond-Seiten liegt wohl auch an meinem Rechner. Allerdings sollten Internetseiten ja so gestaltet werden, dass sie in jeder Umgebung und auf jedem Rechner halbwegs ordentlich dargestellt werden, oder? Netscape (4.7) z.B. zeigt die Seiten erstmal korrekt an und da sehen sie wirklich nicht schlecht aus. Aber wehe ich ändere was am Browserfenster oder aktualisiere die Seite!
Ist halt nach wie vor bescheiden, dass es keinen einheitlichen Standard, der von allen Browsern unterstützt wird, gibt!


Eintrag Nr. 27:

Tom, meinst Du keine neuen DK-Hörspiele oder generell keine mehr? Ich war letzte Woche bei Karstadt, die haben dort einen Displaystand nur mit Horror-Hörspielen von DK über Larry Brent bis Macabros gehabt.

Martin Kay, Deutschland
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 09:59:36

Ich meinte keine neuen DK-Hörspiele. Die alten gibts mittlerweile ja "sogar" auf CD.

Eintrag Nr. 26:

Jetzt aber endgültig der letzte Eintrag für heute:
Die neuen Sinclairhörspiele kommen im September - 7-12. Und schon im Oktober gibts dann die nächste Fuhre. *freu*
Und zudem gibts auch noch die Neuauflage der Hörspiele von Jan Tenner - ach ja, man wird richtig nostalgisch dabei.
Ad Astra

Prospero, Insel
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 05:00:27

Schade eigentlich, dass es keine Dämonenkiller-Hörspiele mehr gibt.

Eintrag Nr. 25:

Bye the way - wenn Dir, Tom, die volle Wahrheit gefallen hat, dann wird der nächste Pratchett Dir bestimmt noch besser gefallen. Thief of Time ist einfach klasse.
Ad Astra

Prospero, Insel
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 04:26:21

Mehr Karotte? ;-)))

Eintrag Nr. 24:

Karsten: Gern geschehen - da steht zwar nicht viel, aber wenn die eigene Seite online ist...
Und warum Bastei die Seiten ins Archiv befödert hat - mal sehen, vielleicht tauchen sie bei der ZM-Seite wieder auf. Möglich ist alles. Jedenfalls bin ich mal gespannt, was Clyde da in Sachen Forum ausgebrütet hat.
Blödian-Posting: Tja, ich weiß auch nicht, was Ronald M. Hahn damit meinte. Vermutlich kommt da irgendwie ein Buch, in dem er erzählt, warum er keiner ist.
Wilbert-Seiten: Ok, nachdem mein Psychiater meinte, er würde sein Honoror verdreifachen, wenn ich nochmal mit dieser Obsession anfangen würde - Seiten zu suchen, die einfach nicht da sind - lasse ich es mal lieber. Falls sie irgendeiner mal erspähen sollte...
Tom: Das Hörspiel ist da. *freu* Und das sind die CDs - vielleicht hätte ich mal auf die Beschreibung gucken sollen, ich hatte Kassetten erwartet, was solls - und man spart eine Menge, wenn man sich das Sonderangebot kauft. Wirklich, ich kann nur raten jetzt zuzuschlagen.
Und ab nächster Woche neue Ally-Folgen. *jubel* Manchmal ist das Leben gar nicht so schlecht.
Ad Astra

Prospero, Insel kurz vorm Bettfall
(keine Homepage)
Donnerstag, 30. Aug. 2001 um 03:13:11

Bei dem "Blödian-Posting" war -zumindest- mein Problem, dass ich nicht wusste bzw. weiß was DU meinst!? ;-)

Eintrag Nr. 23:

Hi Oliver,

Du hast mir schon die Worte aus dem Mund genommen: Du bist viel zu kritisch und haarspalterisch, was John Coan angeht. :-) Gut, gehen wir mal die einzelnen Punkte der Reihe nach durch: Orthographie: Okay, Fehler sind ne’ ganze Reihe drin, aber das ist halt nichts, was mich groß stören würde. Satz/Layout: Auch hier treten sicherlich hin und wieder ein paar Fehler auf (z.B. die Seitenzahlen auf der falschen Seite), aber auch das finde ich nicht schlimm. Stil: Was hast Du an Werner’s Stil auszusetzen? Mir gefällt er, er ist, wie auch bei Imperium Omega rasant und mitreißend, wobei IO in der Hinsicht noch etwas besser war, als JC, zumindest was den ersten Band angeht. Logik: Also mir sind im ersten Band keine Logikfehler aufgefallen mit einer Ausnahme: Gegen Ende erzählt doch einer der Soldaten seinem Kollegen was über das Rauchen, von wegen eher sterben, weniger Rente, etc. So weit, so logisch (aus heutiger Sicht). Wenn ich mich recht entsinne, heißt es aber doch irgendwo am Anfang des Buches, als John raucht, die Zigaretten wären von allen Schadstoffen, etc. befreit worden, wodurch sie natürlich auch nicht mehr gefährlich sind. :-) Das ist aber wie gesagt der einzige Logikbug, der mir aufgefallen ist. Eine negative Sache habe ich dann aber doch noch entdeckt: Den Frauen-Mangel. Die gesamte Kampfeinheit scheint aus Männern zu bestehen, was ich doch etwas eintönig und auch nicht besonders realistisch finde. Irgendwo ist’s auch seltsam, da sowohl bei IO als auch in der kurzen Szene am Anfang des Buches, die in John’s Vergangenheit spielt, ja auch Frauen dabei sind. Ich hoffe mal, daß sich das noch ändert. Ich werd’ dem Werner diesbezüglich mal ne’ Mail schreiben.

Was jetzt den Wilbert-Verlag im Vergleich zu seinen Mitbewerbern angeht, nun, gehen wir auch hier mal der Reihe nach vor: Arkam: Ich habe die ersten beiden IKARUS gelesen und den Rest hier liegen. Ist gut geschrieben und scheint ne’ ganz ordentliche Serie zu werden. ABER: Wenn ich mir mal so die Buchrücken anschaue: Innerhalb von 6 Bänden habt ihr dreimal die Cover/Buchrückengestaltung geändert. Ganz klasse! Das sieht so richtig schön scheiße im Regal aus.! Da hat man schon keinen Bock auf’s Lesen mehr. Also denkt euch da mal nen’ vernfünftiges Design aus (die neue Covergestaltung ab Band 6 finde ich recht gelungen) und bleibt dann auch dabei und druckt die ersten Bände im neuen Design nach. Blitz: Teilweise Chaos in der Nummerierung (Allgemeine Reihe), manche Bände werden in zwei Serien gezählt, manche Nummern fehlen, etc. Viele Bände (die, die vier bis fünf Romane enthalten) sind zu dick für nen’ Softcover. Da muß man beim Lesen aufpassen, daß einem der Buchrücken nicht verknickt. Manchmal ist die Schriftgröße zu klein (Stargate). Mitten innerhalb einer Serie wird die Buchrückengestaltung geändert (Promet - Neue Abenteuer ab Nr. 10) und die Todsünde überhaupt: Laufende Reihen werden auf Hardcover umgestellt. Da darf man sich dann auch noch alle alten Bände noch mal neu als Hardcover holen, damit’s im Regal einheitlich aussieht. :-(. Zaubermond: Mittlerweile sehr gut, hervorragende Covergestaltung, die Tibi’s sind durchweg absolut genial. Negativ sind allerdings die Schutzumschläge, Die Cover direkt auf’s Buch zu drücken wie bei Ren Dhark, PR, Mythor, etc. hätte ich besser gefunden. Aber gut, das ist Geschmackssache und kein wirklicher Kritikpunkt. Was aber extrem nervig ist, ist, daß die Buchrückengestaltung der ersten paar Bücher von den neuen abweicht (vor allem bei VA Band 3, der völlig aus dem Rahmen fällt). Hier habe ich ja auch schon mal vorgeschlagen, daß man die Umschläge der ersten Bücher im neuen Design nachdruckt, damit alles schön einheitlich ist. Leider gab’s dazu ja bisher keine Antwort. Vielleicht ändert sich das ja noch (wink mit dem Zaunpfahl!). HJB: Perfekt. Gutes Design, einheitliches äußeres. Da gibt’s nichts auszusetzen. MG: Hm, ist noch zu neu, erst mal abwarten. Ich hab bis jetzt nur den Corrigan 1 hier liegen, aber noch nicht gelesen. Der weiße Buchrücken sieht aber schon mal ätzend aus, warum konnte man den nicht in schwarz machen? Das Cover ist dagegen sehr cool, wenn ich mir auch gewünscht hätte, daß man einen Glanzumschlag drum macht. Mein Cover hat nämlich irgendwie so komische Schrammen. Ist nicht besonders doll, fällt aber doch störend auf.

Im Vergleich dazu der Wilbert-Verlag: Einheitliches Design, vor allem einheitliche Buchrücken, die noch dazu ein schönes Rückenbild ergeben. Glanzumschlag, im großen und ganzen ordentliche bis gut Titelbilder, vernünftige Romanlänge, angenehm zu lesende Schriftgröße. Das spricht bis jetzt jedenfalls alles sehr für den Wilbert-Verlag. Falls Werner natürlich nach ein paar Bänden ne’ neue Covergestaltung einführt oder auf Hardcover umstellt, lauf ich Amok!

Sonny Starfire, Deutschland
(keine Homepage)
Mittwoch, 29. Aug. 2001 um 20:55:26

Uiuiui so ein langer Beitrag :-)
Um nur einen Punkt - von meiner Seite - heraus zu greifen: Das mit den Buchrücken bzw. der Aufmachung der Bücher bei neuen Verlagen (und auch Zaubermond und/oder Blitz sind, wie Festa, im Vergleich zu anderen Verlagen, die übrigens auch alle paar Jahre die Aufmachung ändern, noch relativ neu oder eher jung!) ist für Sammler sicher auch ärgerlich. Aber ich sehe das so, dass die Verlage auch erstmal einen Weg und somit auch ein Erscheinungsbild für sich finden wollen und müssen und letztlich auch werden. Das es da am Anfang noch einige Umstellungen gibt ist, wie gesagt, ein bisschen ärgerlich, aber für mich kein Grund um mich wirklich zu Ärgern ;-)


Eintrag Nr. 22:

Wo der Oliver recht hat, hat er recht.

Das mit dem freien Tag habe ich immer noch nicht verstanden.
Ich muß mal mit meinem Boß über dieses seltsame Phänomen sprechen...

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Mittwoch, 29. Aug. 2001 um 16:44:42

Du kannst und darfst mit Deinem Boss sprechen??? boah ey!

Eintrag Nr. 21:

Vielen Dank, Prospero. Ich musste zwar bei Bastei ein bischen suchen, habs allerdings gefunden.

Karsten, Deutschland
(keine Homepage)
Mittwoch, 29. Aug. 2001 um 13:08:24

Gings Dir hauptsächlich um Vampira? www.bastei.de/vampira/vampira.htm für alle die nicht auch so lange danach suchen wollen. (Unter Romanserien - Archiv und dann gaaaaanz unten auf Vampira (Homepage zum Bleistift) klicken.) Wirklich gut versteckt! ;-)

Eintrag Nr. 20:

Sonny,

noch mal ein Follow-Up.

Falls Du jetzt meinst, oder schreibst, daß ich zu streng und haarspalterisch bei John Coan wäre:

Ich denke (und habe das in meiner Rezi auch so geschrieben), daß man an den Verlag Wilbert zumindest die gleichen Maßstäbe wie an andere Kleinverlage anlegen muß. Ein Kleinverlag ist keine Entschuldigung für massive Schlamperei und Unprofessionalität.

Schau mal, alle Mitbewerber, egal wie sie heißen (Arkham, Blitz, HJB, mg, Zaubermond, etc.) schaffen es doch auch, durch sicherlich nicht wenig Mühe, professionell und sorgfältig produzierte Bücher auf den Markt zu bringen, die es in Sachen Aufmachung und Inhalt locker mit den Großen aufnehmen können.

Im Gegenteil: Ein schön gestaltetes Zaubermond-Buch erzeugt bei mir als ebenfalls bibliophilem Menschen (da möchte ich mich auf jeden Fall Dirk, Prospero und Tom anschließen), deutlich mehr Wohlwollen als die seit zwanzig Jahren ewig gleich aussehenden Taschenbücher aus z.B. dem Heyne-Verlag.

Noch mal, auch auf die Gefahr, mich zu wiederholen: John Coan ist inhaltlich keine Katastrophe, die Aufmachung in Inhalt und Form aber ein SCHLAG INS GESICHT zahlender (und bibliophiler) Leser.

Dirk,

ein freier Tag ist, wenn man mal drei Tage Urlaub hat und sich darüber freut. Grins.


Oliver, Deutschland
(keine Homepage)
Mittwoch, 29. Aug. 2001 um 11:33:18

Na, wenn man sich schon nicht über John Coan freuen kann, dann freu ich mich wenigstens für Dich über die drei Tage Urlaub! Es sei Dir gegönnt :-)

Eintrag Nr. 19:

Freier Tag?

(sich hilflos umschau)

Was ist das?

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Mittwoch, 29. Aug. 2001 um 11:26:44

Etwas was ich auch gerne mal - wieder - hätte ;-)

Eintrag Nr. 18:

Hi there,

Dennis,

mein Fehler. Nach Test der Links zu DVDN und Coco Zamis war ich davon ausgegangen, daß außer ASHES und DH auch die anderen noch nicht da sind..:-(. Nochmal: Das neue Layout ist sehr gelungen, meine einzige Sorge ist jetzt nur, daß Ihr potentielle Kunden und Site-Besucher durch diese große Diversifizierung verwirrt.

Prospero,

ich konnte Deinem Blödian-Posting auch nicht folgen. Was meinst Du damit? Der Verlag Nr. 1 hat doch für Ende des Jahres außer einem Jack London-Buch nichts im Programm. Erbitte Aufklärung!
Und zu Wilbert: Vergiß es! Die Seite ist und bleibt down. Mein Psychiater hat mir inzwischen gesagt, daß ich Schäden davontragen könnte, wenn ich jeden Tag auf dieses DIESE INTERNETPRÄSENZ IST NICHT ERREICHBAR-Schild schaue...

Sonny,

ich habe mir Dein Posting noch mal durchgelesen. Sag mal, hast Du eine andere Teilauflage von John Coan bekommen als ich?!?! Ja, der Inhalt ist zwar nicht toll, aber keine Riesenkatastrophe, aber die Aufmachung ist der absolute Abschuß!! Wenn Du die gelungen findest, wie kann es dann sein, daß 3/5 meiner Rezi über John Coan nur von Fehlern jeder Art (Orthographie, Layout, Satz, Stil, Logik, etc.) handelt?

Tom,

liegt schon ein bißchen zurück: Du hattest mal etwas an dem Kiesow-Roman DAS ZERBROCHENE RAD auszusetzen. Da ich mir den nach Lektüre seiner Entstehungsgeschichte vor ein paar Wochen mal bestellt hatte, würde ich Dich gerne bitten, dazu mal etwas zu schreiben. Siehst Du, ich habe genau wie Du auch einen Lesestapel und auch der verändert sich teilweise durch die Kommentare, die ich hier so lese.. :-)

Oliver, einen freien Tag genießend
(keine Homepage)
Mittwoch, 29. Aug. 2001 um 11:10:03

Das mit dem Zaubermond-Layout: Ich muss wirklich mal sehen, dass ich die Seiten auf einem Windoof-Rechner betrachten kann, aber auf’m Mac ... Hmm, ich weiß auch nicht.
Meine Meinung zum Kiesow ist zu Dir unterwegs!


Eintrag Nr. 17:

Neulich im Internet
- Endlich wird die folgende Frage beantwortet: Wie ist es dem Blödian X gelungen, in die Riege der etablierten Autoren vorzustoßen, während meine literarischen Geniestreiche von den Verlagen nur verlacht und verhöhnt werden...? - Leider erst Ende des Jahres im Verlag Nr1. Obwohl, leider??
Ach ja, habe ich erwähnt, dass mir diese Con-Diskussion, wie lautet der richtige Artikel, auf den Geist geht? Ja? Gut, dann brauche ich das nicht mehr zu erwähnen. ;-)
Hat jemand die Wilbert-Seiten gesichtet? Ich versuche es schon seit Tagen, aber da kommt nix. Allmählich frage ich mich, wie der Bücher verkaufen will, die keiner kennt...
Ad Astra

Prospero, Insel gleich ins Bett fallend
(keine Homepage)
Mittwoch, 29. Aug. 2001 um 01:17:42

Aha? Und wo wurde die Frage beantwortet? Nein, nicht die von wegen Con und auch nicht Wilbert. Die mit dem Blödian!

Eintrag Nr. 16:

Als angehender Bibliothekar freut mich das natürlich, Dirk. Andererseits - wenn schon die hiesige Stadtbibliothek Palms und Franklins und Gemstar-Ebooks angeschafft hat... Wobei Bibliotheken mit den Ebooks sowieso noch Probleme haben - wo bewahrt man die Dinger auf? Und wie verleiht man sie? Man könnte ja die Ebooks dem Ausleihendem in die Hand geben, aber ob der die wiederbringt? ;-)
Ad Astra

Prospero, Insel Wellensurfend
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 18:09:25

Also in ’ne Bibliothek gehören Bücher! Auf Papier! Computer sind gut für Verwaltung und das ganze drumherum, aber wenn ich in eine Bibliothek gehe möchte ich Massen von Büchern - auf Papier! - sehen und riechen und fühlen! Sonst ist es keine richtige Bibliothek! Woll! ;-)

Eintrag Nr. 15:

Ist nicht das gleiche Feeling.
Ich bin eben ein Bibliophiler.

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 17:53:58

Kann ich ja irgendwo auch verstehen, aber bei manchen Sachen, die man nicht unbedingt kaufen möchte, lohnt sich doch zumindest die Überlegung, oder? Und die Idee an sich find ich sowieso gut ;-)

Eintrag Nr. 14:

Dirk: Wie, das sind keine Bücher? Nennt man sowas nicht Ebooks? ;-) Zudem - wozu hat man einen Drucker und einen Kopierladen in der Nähe, der einem die Seiten vielleicht stabil binden kann? *g* Nun gut, bei rund 300 Seiten wirds ein Problem - ich sehe es ja schon am MX-Rollenspiel, das so rund 230 Seiten hat. Na ja, wozu gibts Fineprint oder Word 2000? Einfach zwei Seiten auf eine packen, fertig. ;-)
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 17:44:10

Der Möglichkeiten sind es viele ...

Eintrag Nr. 13:

Hi Pros,

ja, das mit der Baen Free Library ist schon klasse - nur lese ich doch lieber BÜCHER.
Nunja, da der neue Weber noch etwas auf sich warten läßt, werde ich mich mal um Drake kümmern, der soll auch gescheite Military SF schreiben. Und auf sowas steh ich...

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 16:19:55

Naja, man könnte sich die Romane ja auch ausdrucken, dann hättest Du sie zumindest auf Papier ;-)

Eintrag Nr. 12:

Martin: Na, dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht gemeint bin. ;-)
Zaubermond-Forum: Schaut mal bei Bastei vorbei, da gibts im Vampira-Forum schon einige Aussagen zu. ;-)
Hörspiel: Juchu, es kommt die Tage - aber seit wann hat Amazon denn komplett auf Euro umgestellt? In der Mail finde ich keine DM-Beträge. Na ja - muß man sich halt schon mal dran gewöhnen.
Dirk: Oh, wirklich? Welche Baen-Dinger hast Du denn ins Auge gefaßt?
Unter Baen.com gibt es die Möglichkeit, sich kostenlos komplette Bücher runterzuladen. Lohnt sich.
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 16:03:14

Baen.com? Muss ich ja glatt mal ausprobieren.

Eintrag Nr. 11:

Dennis und/oder Martin, ist eigentlich beim Zaubermond wieder ein Forum geplant?

Karsten, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 11:01:47

Hier is doch eins ;-)

Eintrag Nr. 10:

Dennis, Maddrax und Abenteurer funktionieren auch - ging auch schon gestern Abend.

Martin Kay, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 09:08:19

Also heute Abend funktionieren zwar die Links, aber von den Inhalten her ... Kann aber auch sein, dass dies am Mac liegt und die Darstellung der Seiten nur auf und für Windoof "optimiert" wurden.

Eintrag Nr. 9:

So, der Reihe nach...

Guten Morgen,
Oliver, wollte ich gestern Abend posten, das mit dem ZMV-Relaunch, aber als ich dann feststellte, dass Toms Gästebuch gecrashed ist, hab ich es lieber gelassen ;-)

Sonny: Von Startschwierigkeiten kann man ja wohl kaum beim Wilbert Verlag sprechen. Es gibt die Verantwortlichen schon etwas länger, und sie haben bereits damals im Merkur-Verlag an der Star-Gate-Seite zusammengearbeitet. Will sagen, der Verlag muss eigentlich wissen, wie es geht, auch wenn er jetzt anders heißt. Und obwohl ich die Postings hier nicht gerade als >bashing< bezeichnen würde, sind sie doch irgendwo gerechtfertigt. (Von Dingen, die im Vorfeld geschehen sind, wollen wir erst gar nicht reden).

Prospero: Es gibt auch Rezensenten, die es alles andere als erquickend finden, wenn sich der Autor bei ihnen meldet. Sie schalten dann auf Stur und beantworten nicht einmal höflich gemeinte Mails ;-) Nein, keine Sorge, es betrifft niemanden, der hier postet.

Martin Kay, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 08:40:01

Gibt es jemanden - der relevant ist! - der hier nicht postet??? ;-)))

Eintrag Nr. 8:

Hi Oliver,
sonderbar, zusammen mit der neuen Zaubermond-Site habe ich doch auch DA und MX aufgespielt. Bis auf Coco Zamis und DVDN (beides ist noch in Vorbereitung) müßte damit jetzt zu jeder Serie etwas verfügbar sein.
Die letzten beiden Sites folgen diese Woche.

Dennis, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 08:31:32

Interessanterweise stellt iCab (Mac-Browser) die Zaubermondseite mehr oder weniger komplett dar, der IE allerdings beschränkt sich im rechten Frame auf das Titelbild des Abenteurer-Romans. Links ist gar nix mit Navigation.

Eintrag Nr. 7:

Nunja, wer Werner Wilbert in ganzer Breite life erleben möchte, der besuche den kommenden BuCon, da soll er Gerüchten zufolge auch da sein.
Und nein, JC 2 werde ich mir nicht kaufen. Dafür ist mir mein Geld zu schade. Es gibt da ein paar interessante neue Bücher bei Baen Books, die finde ich viel attraktiver.

Dirk, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 07:13:38

"Baen Books"? Kenn ich nich

Eintrag Nr. 6:

Guten Morgen,

da das noch keiner hier geposted hat:

Der ZAUBERMOND-Verlag hat einen Relaunch seiner Homepage durchgeführt und sie vom Design her den neuen Serien-Homepages angepaßt. Tom, auch wenn Dir die Frames nicht gefallen, mir gefällt das Layout, insbesondere die Farbgestaltung, sehr gut.
Nur, Dennis, bis auf zwei funktioniert ja noch keiner der Links (man wird außer bei ASHES und DH immer wieder auf die ZM-Homepage zurückgeschickt) auf der rechten Seite. WIR wissen ja warum, aber wenn da in den nächsten Tagen Neukunden draufklicken, die werden ziemlich verwundert sein, wollt Ihr da nicht noch einen Hinweis anbringen?

Prospero,

ich weiß nicht, ob ich mich nicht über einen sechser im Lotto mehr gefreut hätte. Aber immerhin muß ich mich beglückwünschen, daß ich meinen Corrigan-Verriß von langer Hand vorbereitet habe. Denn bis Anfang 2000 habe ich nur 3 Kilometer entfernt von Al Wallon gewohnt. Jetzt sind es weit über 400. Und ich bin ganz froh, daß er so nur eine Mail schreiben konnte. Ansosnten hätte es dieser Tage bei mir vielleicht einmal geklingelt und ein Kerl mit wutverzerrtem Gesicht, einem Corrigan Buch in der linken und einem Baseball-Schläger in der rechten Hand hätte davorgestanden :-))). Aber, Spaß beseite: Mir hat das Buch wirklich überhaupt nicht gefallen.

Sonny,

Du weißt, daß ich mich beim Wilbert-Bashing nicht beteilige und ihn bisher immer standhaft verteidigt habe. Mir hat ja auch Imperium Omega gut gefallen. John Coan aber nicht. Trotzdem freue ich mich schon auf Imperium Omega 2 und da ich rettungsloser Optimist bin, sogar auf John Coan 2, weil ich natürlich GANZ sicher bin, daß da eine riesige Steigerung eintreten wird - bis ich eines Besseren belehrt werde...

Tom, bitte vergiß meine Mail von gestern. Das mit dem Forum hat sich ja inzwischen geklärt.

Oliver, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 06:40:05

Ich hab grundsätzlich ja nix gegen Frames. Warum zwei davon aber in der Höhe beschränkt wurden obwohl drunter nix mehr kommt geht mir nicht in den Schädel. Letztlich werden so Infos versteckt die man eigentlich gleich "auf den ersten Blick" präsentieren könnte.
Was das Forum betrifft :-(
Es kamen diesbezüglich einige Mails. Ich bin dann einfach davon ausgegangen, dass die meisten eh wieder hier nachschauen werden und hoffentlich feststellen werden, dass wieder alles funktioniert. Vorerst ;-)


Eintrag Nr. 5:

Übrigens - das HdR-Hörspiel steht bei Amazon im Verkaufsrang ganz weit oben - kein Wunder, dass die meins noch nicht geliefert haben. Offenbar herrscht ein Riesenandrang.
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 04:37:52

Hmm, ich werde am Freitag feststellen können ob "mein" Buchladen schon beliefert wurde. Ich kann mir schon vorstellen, dass da viele Leute zugreifen werden. :-)

Eintrag Nr. 4:

Oliver: Dich hat Wallon angemailt? Und sich auch noch beschwert? Whow, herzlichen Glückwunsch - dass sich der Autor mal beim Rezensenten meldet ist so wahrscheinlich wie ein Sechser im Lotto.
Loco: Ähm - ja - *verwirrt guck* Jaja, erst eine Feier ankündigen, dann abstreiten, dass es eine gegeben hat und dann eine Zustandsbeschreibung abliefern. ;-)
Ikarus-Theme: Also im Ernst - ihr denkt doch nicht, dass ich mein pedalloses Keyboard mit nach Frankfurt schleppe und zugleich noch einen Klavierauszug anfertige? Wenn ihr mir ein Klavier am Arkham-Stand hinstellt, dann, aber nur dann, lasse ich eventuell noch mit mir reden.
Wilbert-Bashing: Sorry, Sonny - zum Inhalt von Coan kann ich nix sagen, aber nach der Leseprobe hatten sich meine Erwartungen sehr gesenkt - sie waren fast nicht mehr vorhanden. Ein vernünftiger Verlag liefert in der Regel vernünftige Qualität - und wenn man in der heutigen Zeit noch mit einem Tintendrucker Druckvorlagen beschreibt, sollte man wenigstens für eine volle Patrone sorgen - und zudem für einen Lektor. ;-)
Ad Astra

Prospero, Deutschland
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 01:17:57

Im großen und ganzen: Ja! ;-)

Eintrag Nr. 3:

...tja, und alle guten Dinge sind 3!
Sieht ja gefährlich nach nem Megazusammensturz deiner Daten aus... was ist denn passiert?
Naja, wenigstens ist wohl nix verloren gegangen.
Dann wohl - auf ein Neues und hoffentlich keine Probleme mehr!!!
K

katja, fast einschlafend den Bildschirm fixierend
(keine Homepage)
Dienstag, 28. Aug. 2001 um 00:29:26

Vielleicht lösch ich das nächste Mal gleich bei 1000? Wenn wir jemals wieder so weit kommen.

Eintrag Nr. 2:

Ach Leute, macht euch das Wilbert-Bashing eigentlich Spaß? Was habt ihr denn jetzt schon wieder gegen John Coan? Ich hab’ den Roman jetzt zur Hälfte durch und kann mich jedenfalls nicht beklagen. Die Serie fängt jedenfalls gut an. Klar, JC ist (zumindest in diesem ersten Band) noch nicht so mitreißend und actiongeladen wie Imperium Omega, aber das kann man ja auch kaum erwarten. Schließlich ist man ja bei IO auch sofort mitten im Geschehen, während man bei JC noch ganz am Anfang steht. Die Aufmachung ist auch wieder sehr gelungen (genau wie bei IO 2), bei JC gibt’s sogar ein Innenillu (wäre nett, wenn’s das für die anderen Serien demnächst auch mal gäbe). Okay, der plötzliche Tonerverlust ab ner’ bestimmten Seite fällt zwar auf, ist aber auch nichts, was mich besonders stört, sowas sind halt Startschwierigkeiten, die jeder neue Verlag mehr oder weniger hat. Also bleibt mit eurer Kritik mal auf den Teppich (bin ja schon gespannt, was das Flash wieder schreibt). :-)

Sonny Starfire, Deutschland
(keine Homepage)
Montag, 27. Aug. 2001 um 23:41:17

Nunja, die Geschmäcker sind verschieden und bisher scheint Coan noch keinem so richtig gefallen zu haben. Ich glaube nicht, dass man das als "Wilbert-Bashing" bezeichnen kann. Immerhin wurden die Romane ja gekauft, der Verlag also unterstützt!

Eintrag Nr. 1:

Der Kelter Verlag ist aber nicht von Herrn Hary, Locopoco. Und den Rest habe ich auch nicht ganz verstanden.

Guido, Arkham
(keine Homepage)
Montag, 27. Aug. 2001 um 19:08:37

Wie gut, dass es nicht nur mir so geht ...

HMPF

Grande Katastrophe .... :-(((

Wer sich jetzt fragt wo den 'der Rest' ist und um was es hier überhaupt geht und ging ...
also unter diverses sind die alten Gästebucheinträge ALLE noch vorhanden,
geht also nix verloren!
Aber "hier" werden wir wohl neu anfangen müssen.
Schade eigentlich, ich hatte mich schon so auf die 2000 gefreut.




Zum "echten" Gästebuch     Zurück zur Homepage     Zurück zum "diversen"